Aktuelles  

  News-Ticker  

  CDU Landesverband Brandenburg  

  • Team Niggemann

Aktualisiert: Jan 18


Cottbus. Ehemalige politische Häftlinge der DDR haben einen Verein gegründet und 2011 „ihr“ ehemaliges Gefängnis in der Bautzener Straße gekauft. Das Menschenrechtszentrum Cottbus e.V. ist Träger der Gedenkstätte und setzt sich für die Aufklärung über die Rolle des Cottbuser Zentralgefängnisses und die Achtung der Menschenrechte in der Welt ein. Ich danke der geschäftsführenden Vorsitzenden Sylvia Wähling für die spannenden Ausführungen und ihren unermüdlichen Einsatz für eine „Menschenrechtsstadt Cottbus.“ Aus dem Vergangenen die richtigen Schlüsse für die Gegenwart und Zukunft zu ziehen und gleichzeitig die vielfältigen Chancen dieses einzigartigen Projekts in Gesellschaft, Bildung, Kultur und sogar auch Wirtschaft und Tourismus für Cottbus zu nutzen, muss unser Ziel sein. /MN

#Menschenrechte #Wahlkreis #cottbus #spreeneisse

Aktualisiert: Jan 18

Cottbus. Der Wahlkreis 64 - Cottbus und Spree-Neiße - hat seit vergangener Woche einen neuen Direktkandidaten für die Bundestagswahl in diesem Jahr. Mit mehr als 98 Prozent wurde Dr. Markus Niggemann von den CDU-Mitgliedern gewählt.

"Die Bundestagswahlen in diesem Jahr sind so entscheidend wie noch nie zuvor. Damit es auch für die weiteren vier Jahre weiter voran geht, möchte ich die Niederlausitz mit meinen politischen Zielsetzungen im Bundestag tatkräftig vertreten.", so Markus Niggemann bei der Nominierungsveranstaltung.

Die von Dr. Klaus-Peter Schulze erfolgreiche Arbeit will Markus Niggemann weiterführen und an bestimmten Stellen weiter ausbauen. Nun heißt es, einen erfolgreichen Wahlkampf zu führen. Weiterhin sagte Niggemann: "Ich freue mich ganz besonders auf die nächsten Monaten, um mit den Bürgerinnen und Bürgern aus Cottbus und Spree-Neiße ins Gespräch zu kommen." Die beiden Kreisverbände wünschen ihm viel Erfolg und sichern eine tatkräftige Unterstützung zu.