Suche
  • Team Niggemann

Eine lebendige Kulturszene ist für einen erfolgreichen Strukturwandel elementar

Eine lebendige Kulturszene ist für einen erfolgreichen Strukturwandel elementar und kann auf Unterstützung zählen!

Kurzer Rückblick zur Veranstaltung mit der Kulturstaatsministerin für Kultur und Medien Frau Prof. Grütters am 27. April

Am Dienstag kamen die Staatsministerin für Kultur und Medien Frau Prof. Monika Grütters und 33 Kulturschaffende aus der Hoch- und Subkultur im Kunstmuseum dkw zusammen. Moderiert von Michael Schierack und mir war es das Ziel, die Kulturszene aus Cottbus und Spree-Neiße mit Frau Grütters ins Gespräch zu bringen. Dies gelang sehr gut. Es ging vor allem um die Rolle der Kultur im Strukturwandel als Wirtschaftskraft, Identitäts- und Imagegeber sowie um Fördermöglichkeiten für die Branche während und nach der Coronapandemie. Prof. Grütters erläuterte die bereits erfolgten umfangreichen Förderungen von Kulturangeboten in Cottbus und Spree-Neiße wie z.B. für die Stiftung Schloss und Park Branitz, das Filmfestival Cottbus oder das Menschenrechtszentrum und sprach rechtliche Hürden für Bundesförderungen an. Auch die Coronahilfen konnten im Kulturbereich schnell und unkompliziert verteilt werden. Der Haushalt wurde sogar verdoppelt. Gerade der „Neustart Kultur“ wurde von vielen Anwesenden sehr positiv aufgenommen. Frau Grütters ging detailliert auf die Fragen bezüglich Fördermöglichkeiten der Kulturschaffenden ein. Viele Anwesende konnten berichten, wie es ihnen gelungen ist, auch unter Coronabedingungen Kulturangebote zu schaffen. Trotzdem hoffe ich natürlich, dass es uns schnell gelingt, so bald wie möglich wieder öffnen zu können. Die Kulturangeboten gehörten zu den ersten, welche in der Pandemie schließen mussten – sollen aber nicht zu den letzten gehören, die wieder öffnen. Denn die Kultur ist sowohl als Wirtschaftsfaktor als auch für unser Wohlbefinden sehr wichtig.

Die Veranstaltung fand im großen Saal des dkw gemäß den Regelungen der Eindämmungsverordnung unter strenger Einhaltung der Mindestabstände, mit Maskenpflicht, Lüftungsanlage und vorherigen Pflichttests statt. Wer sie sich in kompletter Länge anschauen möchte, findet den Mitschnitt des Streams bei Niederlausitz Aktuell unter:


https://www.niederlausitz-aktuell.de/.../live-lausitzer...

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

K-Frage

Mein Favorit für den Kanzlerkandidaten der Union ist Markus Söder - auch wenn die großen Qualitäten von Armin Laschet sicherlich von vielen zu Unrecht unterschätzt werden. Die Personaldiskussion muss

Strukturwandel erfolgreich gestalten - Zusagen einhalten!

Zu den Herausforderungen des Strukturwandels in der Lausitz war mit Elisabeth Winkelmeier-Becker, parlamentarische Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium, eine der entscheidenden Köpfe bei d